Naturstein richtig pflegen!

 

Als Naturstein bezeichnet man ganz allgemein alle Gesteine, wie man sie in der Natur vorfindet, sofern man sie als wirtschaftliches Gut betrachtet. Naturstein ist schön und es gibt sehr viele verschiedene Arten. Dazu gehören Marmor, Granit, Travertin sowie Agglomerate und unendlich viele herrliche und sehr empfindliche Steinarten. Sie können glanzpoliert oder unpoliert bearbeitet und im Innen- oder Außenbereich verlegt werden. Die richtige Behandlung schützt diese Materialien vor Flecken, Schmutz und Witterungseinflüsse. Sie vereinfacht die Unterhaltspflege und verlängert das Leben der Beläge. Wichtig zu wissen, das während einer Bauphase Sand und grober Dreck unter Ihren Schuhen wie ein Mühlstein wirken. Deshalb ist es ratsam, wo man läuft, öfters zusammenzukehren! 99% aller Kratzer und abgebrochenen Ecken entstehen nach der Verlegung bis nach dem Einzug! Nässe und Feuchtigkeit haben keinerlei Auswirkungen auf Ihren Naturstein. Aber Nässe zieht Schmutz (Staub) an und hinterlässt vor allem beim wiederholten Auftrocknen Kalkrückstände. Vor allem im Aussenbereich fördert ständige Feuchtigkeit die Bildung von Moosen und Algen. Die klassischen Dickbettmörtel und auch rein zementäre Dünnbettmörtel können bei Dampfbelastung zu Ausblühungen auch noch nach Jahren führen. Es muss zwischen Pflege- und Reinigungsmittel unterschieden werden. Ein Pflegemittel bildet Schichten oder dringt in das Material ein, während ein Reinigungsmittel das Material lediglich reinigt. Bei Pflegemitteln ist es ratsam, sich die Hilfe eines Fachmanns zu sichern, denn zu unterschiedlich sind die verschiedenen Gesteinsarten und zu unterschiedlich ist somit auch die Pflege. Teilen Sie uns im Kontaktformular Ihre Oberfläche mit und wir empfehlen ein geeignetes Produkt. Unsere angebotenen Produkte werden seit Jahren von den marktführenden Herstellern von Wand- und Bodenbelägen empfohlen! Bei der Reinigung unterscheidet man zwischen der Unterhaltsreinigung und der Grundreinigung. Die wiederholende Reinigung in festgelegten Zeitabständen nennt man Unterhaltsreinigung. Die Grundreinigung ist die vollständige Entfernung aller alten Pflegefilme und Verschmutzungen. Vor Flecken auf Naturstein sollen Imprägnierungen schützen. Bei saugfähigen Materialien kann eine Imprägnierung für eine gewisse Zeit vor Außeneinwirkung schützen, zum Beispiel Wasser an den Duschwänden oder auf einem Waschtisch. Hier sollte eine Imprägnierung wiederholt werden. Alle zum reinigen, schützen und pflegen von Naturstein aller Art benötigten Produkte haben wir im Sortiment unseres Onlineshops.

 

 

 Cotto und Terracotta richtig pflegen

 

Cotto oder Terracotta ist eines der ältesten vom Menschen gefertigten Materialien. Aus einer Mischung von Ton und Wasser, die getrocknet und dann gebrannt wird, entsteht einer der schönsten, wärmsten und bekanntesten Bodenbeläge. Eine richtige Behandlung schützt dieses besondere Material vor Flecken und Schmutz, erleichtert die Unterhaltspflege und erhält die Schönheit der Fläche über lange Zeit. Alle zur Behandlung benötigten Reinigungs- und Schutzmittel sowie Finishs finden Sie hier in unserem Onlineshop!

 

 

 strukturiertes Feinsteinzeug

 

Feinsteinzeug und Steinzeug sind sehr harte, als frostbeständig und weitestgehend wasserdicht geltende Materialien von besonders hoher Beständigkeit gegen chemische Stoffe. Bei Feinsteinzeug handelt es sich um ein fast vollkommen gesintertes Material, das nicht saugend und von hohen technischen Eigenschaften hinsichtlich Frostbeständigkeit, Stoß- und Kratzfestigkeit sowie Beständigkeit gegen angreifende Chemikalien ist. Für Feinsteinzeug gibt es verschiedene Finishs und Reinigungsmittel.

 

 

 

Bei Keramikfliesen handelt es sich um eine Keramikart, die durch zweifachen Brand, einen Brennvorgang für das Trägermaterial und einen für die Glasur, erreicht wird. Die Glasur ist eine glasartige Schicht, die Farbe, Glanz und Wasserdichtheit verleiht. Auf glasierter Keramik wird keine Schutzbehandlung ausgeführt. Für eine richtige Erstreinigung nach dem Verlegen muss unbedingt eine saure Reinigung ausgeführt werden. Produkte hierfür finden Sie ebenso in unserem Onlineshop!

 

 

 

Zementäre Fugen sind Bestandteil einer gefliesten Fläche, somit hängt der ästhetische, technische und wirtschaftliche Wert einer Fläche auch sehr von den Fugen ab. Ohne Fugen zwischen den Fliesen kommt ein Fliesenbelag nicht aus. Fliesenfugen verbinden die einzelnen Fliesen kraftschlüssig, sodass eventuell einwirkende Kräfte auf mehrere Fliesen verteilet und auch untereinander durch die Fugen ausgeglichen werden. Die zementären Fugen gleichen auch geringfügige Größendifferenzen zwischen den Fliesen aus. Verschmutzte Fugen beeinträchtigen die Schönheit eines Boden- oder Wandbelags, daher empfehlen wir, immer einen Fleckschutz und dann weiterhin eine regelmäßige Unterhaltspflege anzuwenden. Alle Produkte hierzu sind in unserem Onlineshop zu finden!

 

 


Holzbehandlung

 

Die Verwendung von Holzböden in Wohnungen war schon in der Antike üblich. Seit der Römerzeit wurde dieses Material als Bodenbelag und Verkleidungsmaterial für Flächen im Innen- und Außenbereich gewählt. Dielen, Parkett oder auch Laminat haben eine warme Ausstrahlung. Aufgrund seiner Eigenschaft wirkt sich Holz positiv auf die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit aus und absorbiert Schadstoffe aus der Raumluft. Damit geöltes Parkett ausreichend geschützt ist, muss es abhängig vom verwendeten Holz und der Beanspruchung, in Abständen von sechs Monaten bis 2 Jahre nachbehandelt werden. Schutz- und Pflegemittel hierzu finden Sie ebenso in unserem Onlineshop! 

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Kunden suchten nach

LIVE SUPPORT